Wenn eine starke Wirtschaft auf viele Schuldner trifft, ist ein effizientes Forderungsmanagement besonders wichtig

Berlin ist nicht nur die Hauptstadt von Deutschland, sondern auch konstant die Hauptstadt der Schulden: Laut dem aktuellsten Schuldneratlas (Stand 2018) sind 12,42 Prozent der Hauptstädter privat überschuldet – rund 370.000 Menschen. Im Vergleich der Bundesländer bildet  Berlin damit das Schlusslicht, zusammen mit Sachsen-Anhalt und Bremen.  Dieser Zustand hat sich seit 2016 nicht verbessert, sondern ist in etwa gleich geblieben.

Laut den Machern des Schuldneratlas liegt eine Überschuldung vor, wenn der Schuldner die Summe seiner fälligen Zahlungsverpflichtungen mit hoher Wahrscheinlichkeit über einen längeren Zeitraum nicht begleichen kann und ihm zur Deckung seines Lebensunterhaltes weder Vermögen noch Kreditmöglichkeiten zur Verfügung stehen.

Das ist die eine Seite der Metropole. Die andere ist das starke, wirtschaftliche Berlin der Unternehmer. Der letzte Konjunkturbericht, vorgestellt vom Wirtschaftssenat im April 2019, prognostiziert ein starkes Wachstum für das gesamte Jahr des lokalen Inlandsproduktes um 2,0 Prozent. Das wäre ein voller Prozentpunkt mehr als die Bundesregierung für Gesamtdeutschland in diesem Jahr erwartet. Berlin produzierte 2018 Waren und Dienstleistungen mit einem Wert von 187 Milliarden Euro.

Dabei macht gerade auch die Digitalwirtschaft einen signifikanten Teil des Wachstums aus: Allein von 2008 bis 2017 wurden 47.397 neue Jobs in dem Segment geschaffen, das entspricht laut Investitionsbank Berlin 14 Prozent aller neuen Arbeitsplätz in diesem Zeitraum. Jeder 7. Job in Berlin entstand also in der Digitalwirtschaft. Kein Wunder, ist Berlin doch der Sitz von großen E-commerce Playern wie Zalando, Home24, Outfittery, About You, Westwing, Rebuy oder Shopify.

Und diese brauchen vor allem eins, um ihr Wachstum auszubauen: einen regelmäßigen Zahlungsfluss, der dafür sorgt, dass genug Ware eingekauft werden kann, genügend Mitarbeiter sich um reibungslose Abläufe kümmern und die Produktpalette breiter wird. An diesem Punkt kommt das Inkasso ins Spiel.

 
 

Jetzt kontaktieren!

Branchenspezifisches Inkasso und Forderungsmanagement für Berlin – die Vorteile:

Fair

Wir behandeln Ihre Schuldner als Kunden. Fair und respektvoll.

Kostengünstig

Unsere Gebühren orientieren sich am unteren gesetzlichen Rahmen

Digital

Wir kommunizieren hauptsächlich über digitale Kanäle. Individuell und schnell.

Digitales und transparentes Inkasso für Berliner Unternehmen 

PAIR Finance hat sich als Dienstleister insbesondere der digitalen Branche bewährt. Dabei setzt das Berliner Inkasso-Unternehmen auf die einzigartige Verbindung zwischen Technologie und Psychologie. Vor jeder Ansprache wird der säumige Zahler durch Datenpunkte typologisiert, anschließend wählt ein selbstlernender Algorithmus den besten Zeitpunkt, Kanal (z.B. Mail, Whatsapp, SMS), Tonalität und Stil aus – insgesamt gibt es über 30.000 verschiedene Möglichkeiten. Verhaltenspsychologen im Team überwachen jede Kommunikation mit dem Schuldner und steuern gegebenenfalls nach. Dabei ist die Ansprache immer respektvoll, um beim Schuldner kein schlechtes Image gegenüber dem Auftraggeber – dem Unternehmen – entstehen zu lassen. PAIR Finance einzigartige Methode zeigt Erfolg: in der Regel reagieren säumige Zahler innerhalb von zwei Stunden auf die erste Zahlungsaufforderung. Zu PAIR Finance 250 Firmenkunden gehören deshalb auch viele Digitalunternehmen, wie MyDays – Jochen Schweizer oder Zalando. Sie alle profitieren davon, dass ausstehende Forderungen durch PAIR Finance schnell und effizient eingesammelt werden – ohne säumige Zahler zu vergraulen, sondern mit dem Ziel, dass diese hinterher wieder als Kunde zu den Unternehmen zurückkehren.

Managen Sie Ihre unbezahlten Rechnungen.

Jetzt kontaktieren