Zahlungsunfähigkeit

Zahlungsunfähigkeit liegt vor, wenn ein Schuldner grundsätzlich nicht mehr in der Lage ist, seine Zahlungspflichten zu erfüllen. Sie bildet einen maßgeblichen Insolvenzgrund. Eine entsprechende Bestimmung enthält die Insolvenzordnung (§ 17 InsO).