Factoring: Echtes und unechtes Factoring

Echtes Factoring bedeutet, dass der Factor auch das Ausfallrisiko der Forderung (Delkredererisiko) übernimmt. Bei unechten Factoringgeschäften verbleibt das Risiko dagegen beim Forderungsverkäufer. Solche Forderungsübertragungen gleichen eher Darlehensverhältnissen mit Forderungsabtretungen als Sicherheiten.