Datenschutz

Diese Website ist ein Angebot der PAIR Finance GmbH, Berlin, (im Folgenden: „PAIR Finance“ oder „wir“, „uns“, etc.).

Wir schätzen Ihr Vertrauen, respektieren Ihre Privatsphäre und achten sorgfältig auf den Schutz Ihrer Daten und deren Vertraulichkeit.

Mit diesen Datenschutzhinweisen möchten wir Sie gemäß Art. 13 und Art. 14 der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (im Folgenden: DSGVO) – Verordnung (EU) 2016/679 – informieren, wie und welche personenbezogenen Daten wir

A.) allgemein im Rahmen unserer Dienstleistungen sowie

ergänzend dazu

B.) im Rahmen der Nutzung unserer Website,
C.) durch Einsatz von Cookies beim Besuch unserer Website und
D.) im Rahmen einer Geschäftsbeziehung auf unserer Serviceplattform

erheben und verarbeiten.

Zudem finden Sie im Folgenden unsere

E.) Datenschutzhinweise in Bezug auf unsere Bewerbungsverfahren gemäß Art. 13 DSGVO.

Detaillierte Datenschutzhinweise in Bezug auf unsere Rechtsdienstleistung gegenüber Verbraucher*innen und ggf. weiteren in der jeweiligen Angelegenheit zur Forderungseinziehung beteiligten Personen gemäß Art. 13 bzw. Art. 14 DSGVO finden Sie hier.

Begrifflichkeiten:

Die im Rahmen dieser Datenschutzerklärung verwendeten Begriffe, wie u.a. „Verantwortlicher“, „personenbezogene Daten“ oder „Verarbeitung“, haben die in Art. 4 DSGVO definierte Bedeutung.

„Verantwortlicher“ im Sinne der DSGVO ist derjenige, der über die Zwecke und Mittel der Datenverarbeitung entscheidet.

„Personenbezogene Daten“ sind grundsätzlich alle Informationen über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person, wie z.B. Name, Telefonnummer oder Adresse. Es sind alle Merkmale bzw. Informationen, mit denen eine Identifizierung einer Person ermöglicht werden kann.

Die „Verarbeitung“ personenbezogener Daten ist jeder Vorgang im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten, wie z.B. das Erheben, die Speicherung, die Verwendung, das Übermitteln oder das Löschen von personenbezogenen Daten.

Jede Verarbeitung muss zu einem vorher festgelegten oder mit diesem zu vereinbarenden Zweck sowie aufgrund einer Rechtsgrundlage erfolgen. Im Folgenden erfahren Sie unter anderem, zu welchen Zwecken und aufgrund welcher rechtlichen Grundlagen die Datenverarbeitungen bei uns erfolgen. 

A. Allgemeine Datenschutzhinweise gemäß Art. 13 und 14 DSGVO

I. Name und Anschrift des Verantwortlichen

PAIR Finance GmbH
Hardenbergstraße 32
10623 Berlin
Deutschland
Tel.: +49 (0) 30 340 602 950
E-Mail: info@pairfinance.de
Website: www.pairfinance.com

Die PAIR Finance GmbH wird vertreten durch die Geschäftsführer Stephan Stricker und Fabian Platzen.

II. Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten

Für alle Fragen und Anliegen zum Datenschutz steht Ihnen das Datenschutzteam von PAIR Finance per E-Mail unter datenschutz@pairfinance.de zur Verfügung. Darüber hinaus besteht auch die Möglichkeit den Datenschutzbeauftragten postalisch über die im Impressum genannte Adresse (Stichwort: „Datenschutzbeauftragter“) zu kontaktieren.

III. Zwecke und Rechtsgrundlagen für unsere Datenverarbeitungen

  • Wir verarbeiten personenbezogene Daten zum Zweck der Erbringung unserer vertraglichen oder vorvertraglichen Leistungen und Pflichten mit (potentiellen) Vertragspartnern und Auftraggeber*innen (und den dortigen Ansprechpartner*innen), einschließlich der Datenverarbeitungen, die der auftragsgemäßen Forderungseinziehung gegenüber Personen, zu denen uns von unseren Auftraggeber*innen mitgeteilt worden ist, dass sie eine Zahlung schulden, sowie dem Forderungsmanagement dienen. Sofern sich dritte Personen (z.B. aus der Rechtsanwaltschaft oder Schuldnerberatung) für Personen melden, zu der uns von unseren Auftraggeber*innen mitgeteilt worden ist, dass sie eine Forderung nicht beglichen haben, verarbeiten wir auch die personenbezogenen Daten der dritten Personen zu den genannten Zwecken. Diese gelten dann selbst als betroffene Personen. Genauere Datenschutzhinweise in Bezug auf die Forderungseinziehung und das Forderungsmanagement durch uns finden Sie unten unter unseren Datenschutzhinweisen in Bezug auf unsere Rechtsdienstleistung.
    Rechtsgrundlagen für die genannten Datenverarbeitungen sind Art. 6 Abs. 1 Buchstaben b) und f) DSGVO bzw. § 24 Abs. 1 Nr. 2 BDSG. Die Datenverarbeitungen sind für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen, bzw. sie sind zur Wahrung unserer berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten bzw. konkret zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung zivilrechtlicher Ansprüche erforderlich.
  • Wir verarbeiten zudem personenbezogene Daten in Form von technischen Angaben über das genutzte Endgerät und Informationen über die Nutzung der Online-Bezahlseite zum Zweck der Anpassung der Darstellung der Inhalte für die jeweils die Online-Bezahlseite nutzende (betroffene) Person und zum Zweck, dieser jeweils eine benutzerfreundliche und sichere Rückzahlung einer durch uns bearbeiteten Forderung zu ermöglichen. Genauere Datenschutzhinweise in Bezug auf die Nutzung der Online-Bezahlseite finden Sie unter unseren Datenschutzhinweisen in Bezug auf unsere Rechtsdienstleistung.
    Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitungen ist die Einwilligung der jeweiligen Person gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a) und Art. 7 DSGVO.
  • Wir verarbeiten personenbezogene Daten zum Zweck, den Besuch unserer Website zu ermöglichen und um die dauerhafte Funktionsfähigkeit, Verfügbarkeit und Sicherheit unserer Systeme zu gewährleisten, das heißt zur sachgerechten Optimierung unserer Website. Weitere Informationen finden Sie unten unter Punkt B.).
    Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitungen ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f) DSGVO.
  • Wenn eine Person mit uns Kontakt aufnimmt (z.B. per Online-Kontaktformular, E-Mail, Telefon oder via soziale Medien), verarbeiten wir die angegebenen personenbezogenen Daten zu dem Zweck, mit der anfragenden Person in Kontakt zu treten und ihre Anfrage beantworten zu können. Weitere Informationen bezüglich der Datenverarbeitung über unser Online-Kontaktformular finden Sie unten unter Punkt B.).
    Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitungen sind Art. 6 Abs. 1 Buchstaben b) und f) DSGVO.
  • Wir verarbeiten personenbezogene Daten zum Zweck der (Weiter-)Entwicklung neuer oder bestehender Produkte in einer angemessen gesicherten Umgebung, sofern die Daten noch zu einem anderen Zweck verarbeitet werden.
    Rechtsgrundlage der Datenverarbeitungen ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO.
  • Wir verarbeiten personenbezogene Daten für den Zweck des Beschäftigungsverhältnisses, soweit es für die Entscheidung über eine Einstellung oder, nach Begründung des Beschäftigungsverhältnisses, für dessen Durchführung erforderlich ist. Weitere Informationen finden Sie unten unter Punkt E.).
    Rechtsgrundlage der Datenverarbeitungen ist § 26 BDSG.
  • Schließlich verarbeiten wir personenbezogene Daten zum Zweck der Erfüllung gesetzlicher Pflichten, vor allem zur Erfüllung von gesetzlichen Aufbewahrungspflichten (z.B. aus der AO oder dem HGB).
    Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitungen ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe c) DSGVO.

IV. Mögliche Empfänger*innen von personenbezogenen Daten

1. Dienstleister

Wir übermitteln an von uns sorgfältig ausgesuchte, beauftragte und kontrollierte Dienstleister im Rahmen eines Auftragsverarbeitungsverhältnisses gemäß Art. 28 DSGVO personenbezogene Daten. Sie sind zudem an unsere Weisungen gebunden und verfügen über geeignete technische und organisatorische Maßnahmen im Sinne des Art. 32 DSGVO zum Schutz der Rechte der betroffenen Personen.

Der Betrieb unseres Online- und Serviceangebotes erfordert Hosting- und Infrastrukturleistungen, für die wir entsprechende Dienstleister einsetzen.

Im Rahmen unserer beauftragten Dienstleistungen übermitteln wir ferner personenbezogene Daten an Dienstleister, zum Beispiel für die Abfrage von Geo-, Adress- oder Bonitätsdaten sowie für die Aufnahme einer Kommunikation, insbesondere Mailprovider, für den Briefversand, Message Services sowie zur Ticket- und Supportlösung.

2. Weitere mögliche Empfänger*innen

Im Übrigen übermitteln wir im Rahmen des Forderungseinzugs personenbezogene Daten an unsere Auftraggeber*innen sowie gegebenenfalls an Empfänger*innen folgender Kategorien, sofern dies im Einzelfall sowie für den jeweiligen Zweck erforderlich ist: Abtretungsempfänger*innen, Auskunfteien, bevollmächtigte Personen, Drittschuldner*innen, externe Berater*innen, Gerichte, Gerichtsvollzieher*innen, Verbände, (Justiz-)Verwaltungsbehörden. 

V. Kategorien von Daten, die wir gegebenenfalls verarbeiten

Wir verarbeiten gegebenenfalls Daten – je nach Zweck und Person/Unternehmen, von der/dem wir Daten verarbeiten – folgender Kategorien:

  • Stamm-/Personendaten
  • Kontaktdaten
  • Vertragsdaten
  • Zahlungs-/Forderungsdaten (inkl. Nachweise)
  • Bankverbindungsdaten
  • Kommunikationsdaten
  • Bewertungsdaten
  • IP-Adressen/Device-Daten
  • Login-Daten
  • Technische Nutzungsdaten
  • Im Einzelfall, sofern entsprechend der gesetzlichen Vorgaben erforderlich: Daten besonderer Kategorien

VI. Herkunft der Daten

Die Daten können stammen

  • von unseren Vertragspartnern/Auftraggeber*innen, die uns mit den jeweiligen Forderungseinzügen gegenüber den Personen, gegenüber denen wir die Forderung geltend machen, beauftragt haben
  • von den betroffenen Personen selbst bzw. von den diese vertretenden, bevollmächtigten Personen
  • von Dienstleistern, inklusive Auskunfteien und Adressdienstleistern
  • von Drittschuldner*innen
  • von Gerichten
  • von Gerichtsvollzieher*innen
  • aus öffentlich zugänglichen Quellen
  • von Verbänden
  • von (Justiz-)Verwaltungsbehörden.

VII. Übermittlung von personenbezogenen Daten in Drittländer (außerhalb des EWR-Raums)

Sofern wir Daten an Dienstleister übermitteln, die nicht gänzlich ausschließen können, dass Daten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) verarbeitet werden, erfolgt dies gemäß den gesetzlichen Vorgaben. So übermitteln wir Daten nur an Dienstleister in Ländern mit einem anerkannten Datenschutzniveau, zu denen die EU-Kommission sogenannte Angemessenheitsbeschlüsse getroffen hat, oder an solche, die einer ausreichenden vertraglichen Verpflichtung durch sogenannte Standarddatenschutzklauseln der EU-Kommission oder verbindlichen internen Datenschutzvorschriften unterliegen (Art. 44 bis Art. 49 DSGVO).

VIII. Speicherdauer

Wir speichern personenbezogene Daten bis zur vollständigen Erreichung der benannten Zwecke (siehe Ziffer III.). Bei vollständiger Zweckerreichung (d.h. spätestens nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen) löschen wir die Daten.

Die Löschung der zum Zwecke der Durchführung des Inkassoverfahrens verarbeiteten Daten erfolgt grundsätzlich nach Ablauf der Verjährungsfristen des zugrundeliegenden Vorgangs zur konkreten Forderungseinziehung, sofern sie nicht aufgrund des Zusammenhangs mit einem anderen Vorgang noch darüber hinaus gespeichert werden müssen. Im Übrigen müssen wir die erforderlichen Daten für die gesetzlich vorgegebenen Aufbewahrungsfristen vorhalten.

So bestehen etwa Pflichten zur Aufbewahrung nach § 147 Abgabenordnung (AO) und § 257 Handelsgesetzbuch (HGB). Die Speicherfrist aufgrund dieser gesetzlichen Pflichten beträgt in der Regel sechs bis bzw. Jahre.

IX. Rechte der betroffenen Person

Bei Vorliegen der jeweiligen gesetzlichen Voraussetzungen stehen jeder betroffenen Person im Sinne der DSGVO folgende Rechte zur Seite:

  • Recht auf Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten (Art. 15 DSGVO)
  • Recht auf Berichtigung fehlerhafter Daten (Art. 16 DSGVO)
  • Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO) oder
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)
  • Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO).
  • RECHT AUF WIDERSPRUCH (Art. 21 DSGVO): Soweit wir personenbezogene Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f) DSGVO verarbeiten, hat jede betroffene Person gemäß Art. 21 DSGVO das Recht, Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten einzulegen und uns Gründe zu nennen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben und die ihrer Meinung nach für ein Überwiegen Ihrer schutzwürdigen Interessen sprechen. Überwiegen Ihre Interessen nicht oder dient die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dürfen wir auch nach dem Widerspruch die Datenverarbeitungen fortsetzen.
    Geht es um einen Widerspruch gegen die Datenverarbeitung zu Zwecken der Direktwerbung besteht ein generelles Widerspruchsrecht, das auch ohne die Angabe von Gründen von uns umgesetzt wird.
  • RECHT AUF WIDERRUF EINER ERTEILTEN EINWILLIGUNG (Art. 7 Abs. 3 DSGVO): Jede betroffene Person hat das Recht, eine einmal erteilte Einwilligung jederzeit uns gegenüber zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitungen, die auf dieser Einwilligung beruhten, für die Zukunft nicht mehr fortführen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Um die hier beschriebenen Rechte geltend zu machen, können Sie sich jederzeit und an keine bestimmte Form gebunden an die oben in Ziffer I. oder Ziffer II. genannten Kontaktdaten wenden.

Sie haben als betroffene Person schließlich das Recht sich bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde zu beschweren, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist die Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Friedrichstr. 219, 10969 Berlin.

X. Erforderlichkeit der Bereitstellung von personenbezogenen Daten

Im Fall der Erbringung unserer vertraglichen oder vorvertraglichen Leistungen und Pflichten mit (potentiellen) Vertragspartnern/ Auftraggeber*innen benötigen wir von diesen einige personenbezogene Daten, um den (potentiellen) Auftrag sachgerecht und rechtskonform bearbeiten und unsere vertragsgemäße Dienstleistung beginnen und ausführen zu können.

Im Übrigen benötigen wir zur Erfüllung des jeweiligen Vertrags mit unseren jeweiligen Auftraggeber*innen personenbezogene Daten über die Personen, gegenüber denen wir auftragsgemäß eine Forderungseinziehung durchführen sollen. Ohne diese Daten können wir unserer vertraglichen Leistungspflicht gegenüber unseren Auftraggeber*innen nicht nachkommen.

Im Übrigen bestehen keine gesetzlichen oder vertraglichen Verpflichtungen, uns personenbezogene Daten bereitzustellen.

B. Ergänzende Datenschutzhinweise in Bezug auf unsere Website gemäß Art. 13 DSGVO

Neben den allgemeinen Datenschutzhinweisen unter A. gilt in Bezug auf die Nutzung unserer Website Folgendes.

I. Allgemeines zum Aufruf der Website

a. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitungen

Wenn Sie unsere Website besuchen, erfassen wir automatisch bestimmte Zugriffsdaten, z.B.

  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
  • ggf. Name und Website der angeforderten Datei, zumindest Methode und Uniform Resource Identifier (URI) für jede Anfrage – d.h. Anfragetyp (z.B. GET, POST) – sowie den Pfad ohne Protokoll und Domain,
  • Website, die die Anfrage ausgelöst hat (Referrer),
  • Zugriffsstatus (HTTP-Statuscode),
  • den beim Aufruf der Website verwendeten Webbrowser (User-Agent-Header),
  • das beim Aufruf der Website verwendete Betriebssystem, sofern es als Teil des User-Agents übermittelt wird und
  • die IP-Adresse des anfordernden Geräts.

b. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitungen

Die Verarbeitung dieser Daten dient dem Zweck, den Besuch unserer Website zu ermöglichen und die dauerhafte Funktionsfähigkeit, Verfügbarkeit und Sicherheit unserer Systeme zu gewährleisten. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f) DSGVO, basierend auf unserem berechtigten Interesse an der sachgerechten Optimierung unserer Website.

c. Dauer der Speicherung der Daten

Die Daten werden 3 Monate nach Ihrem Website-Zugriff gelöscht.

II. Nutzung unserer Kontaktformulare

a. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitungen

Auf unserer Website stellen wir Kontaktformulare zur Verfügung. Über diese Formulare können an uns Nachrichten (z.B. Anfragen bzgl. eines potentiellen Auftrags) übermittelt werden.

Um das Anliegen prüfen und mit dem Absender in Kontakt treten zu können, ist die Angabe von einigen personenbezogenen Angaben erforderlich, ohne die wir keine Beantwortung vornehmen können.

Die in dem jeweiligen Kontaktformular eingegebenen Daten werden nicht innerhalb unserer Website hinterlegt.

b. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitungen

Je nach Anliegen bzw. Gegenstand der Anfrage sowie der absendenden Person erfolgt die Verarbeitung der Daten, die in einem unserer Kontaktformulare eingegeben worden sind,

  • zwecks Klärung des Anliegens aufgrund Einwilligung der absendenden Person gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a), Art. 7 DSGVO bzw.
  • zum Zweck der Vertragsabwicklung bzw. zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen und aufgrund Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b) DSGVO.

c. Dauer der Speicherung der Daten

Die in dem jeweiligen Kontaktformular angegeben Daten werden bis zum Widerruf der Einwilligung bzw. bis zur Zweckerreichung verarbeitet. Nach Zweckerreichung werden sie gelöscht, sofern nicht gesetzliche Aufbewahrungspflichten, die wir zu befolgen haben, entgegenstehen. Spätestens nach Ablauf dieser Aufbewahrungspflichten werden die Daten – nach spätestens zehn Jahren – gelöscht.

C. Ergänzende Datenschutzhinweise in Bezug auf den Einsatz von Cookies und der Nutzungsanalyse

Neben den allgemeinen Datenschutzhinweisen unter A. gilt in Bezug auf den Einsatz von Cookies und der Nutzungsanalyse Folgendes.

I. Einsatz von eigenen Cookies

a. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitungen

Wenn Sie unsere Website besuchen, werden unterschiedliche Cookies gesetzt.

Im technischen Sinn sind mit dem Begriff „Cookies“ kleine Textdateien gemeint, die im Speicher Ihres Webbrowsers abgelegt werden und Informationen enthalten, mit denen Sie bei späteren Besuchen von Webservern wiedererkannt werden können. Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer übertragen.

Wir verwenden eigene Cookies um zu vermerken, dass Ihnen eine auf unserer Website platzierte Information angezeigt wurde, sodass diese beim nächsten Besuch der Website nicht erneut angezeigt wird.

Wenn Sie keine Cookies akzeptieren bzw. das Speichern der Cookies verhindern (wie Sie dies tun können, dazu im Folgenden unter c.), können Sie möglicherweise nicht mehr alle Funktionen unserer Website vollumfänglich nutzen.

b. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitungen

Zweck des Einsatzes unserer eigenen Cookies ist es, die Nutzung unserer Services so zeitsparend und nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten. Die Verarbeitung der jeweiligen Cookies beruht auf unseren berechtigten Interessen, eine komfortable und individuelle Nutzung unserer Website zu ermöglichen. Rechtsgrundlage ist insofern Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f) DSGVO.

c. Dauer der Speicherung der Daten

Cookies werden auf Ihrem Rechner gespeichert und von diesem an unsere Website übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies:

Durch eine Änderung der Einstellungen in dem von Ihnen verwendeten Internetbrowser kann die Übertragung von Cookies deaktiviert oder eingeschränkt werden.

Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch durch Einstellung von Ihnen in Ihrem genutzten Browser auch automatisiert erfolgen.

II. Einsatz des Google Tag Managers und von Google Analytics für Nutzungsanalyse

a. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitungen

Wir verwenden auf unserer Website außerdem verschiedene Dienste, um die Nutzung unserer Website besser zu verstehen und zu erfahren welche Inhalte für unsere Nutzer besonders relevant sind und über welche Art von Endgeräten sie besucht wurden. So können wir unsere Inhalte optimieren und das Seitendesign an die tatsächlich verwendeten Browsertypen und Endgeräte anpassen.

Unsere Website verwendet zum einen den Google Tag Manager, einen Dienst von Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin, D04 E5W5, Ireland.

Der Tag Manager dient der Verwaltung der Tools zur Nutzungsdatenanalyse und weiteren Diensten, sogenannten Website-Tags.

Ein Tag ist ein Element, das im Quelltext unserer Website hinterlegt wird, um beispielsweise vorgegebene Nutzungen und Interaktionen zu erfassen.

Das Tool Google Tag Manager selbst (das die Tags implementiert) ist eine cookielose Domain und erfasst keine personenbezogenen Daten. Der Tag Manager sorgt für die Auslösung anderer Tags, die ihrerseits unter Umständen Daten erfassen und die hier unter C. bzw. im Folgenden weiter erläutert werden. Der Google Tag Manager greift nicht auf diese Daten zu. Wenn auf Domain- oder Cookie-Ebene eine Deaktivierung vorgenommen wurde, bleibt diese für alle Tracking-Tags bestehen, die mit dem Google Tag Manager implementiert werden. Genaueres über den Tag Manager können Sie auch in den Informationen von Google zum Tag-Manager nachlesen.

Unsere Website verwendet zudem den Webanalysedienst Google Analytics, der von Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin, D04 E5W5, Ireland, angeboten wird.

Die Zugriffsdaten werden von Google in unserem Auftrag zu pseudonymen Nutzungsprofilen zusammengefasst und können an einen Google-Server in einem Drittstaat übertragen werden. Zuvor wird Ihre IP-Adresse anonymisiert. Weder wir noch Google können daher feststellen, welche Nutzungsprofile zu einem bestimmten Nutzer gehören. Anhand der von Google erfassten Daten können wir Sie somit weder identifizieren noch feststellen, wie Sie unsere Website nutzen.

Google wird die durch die Cookies gewonnenen Informationen in unserem Auftrag verwenden, um die Nutzung unserer Website auszuwerten, Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen für uns zu erbringen.

Weitere Informationen hierzu finden Sie auch in der Datenschutzerklärung von Google zu Google Analytics.

b. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitungen

Rechtgrundlage für die beschriebenen Datenverarbeitungen ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a), Art. 7 DSGVO, d.h. Ihre Einwilligung zur Nutzung der (nicht notwendigen) Cookies.

Für den Fall, dass dabei ausnahmsweise personenbezogene Daten in einen Drittstaat übertragen werden, haben wir mit Google die Geltung der EU-Standardvertragsklauseln für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten vereinbart. Google hat sich damit verpflichtet die europäischen Datenschutzgrundsätze und das hiesige Datenschutzniveau auch im Rahmen der in einem Drittstaat stattfindenden Datenverarbeitung zu gewährleisten.

c. Dauer der Speicherung der Daten

Google Analytics verwendet Cookies mit einer Gültigkeit von 14 Monaten, um Ihre Zugriffsdaten beim Besuch unserer Website zu erfassen.

Sie können der Webanalyse durch Google jederzeit widersprechen. Hierzu haben Sie mehrere Möglichkeiten:

(1) Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Cookies von Google Analytics blockiert werden. (Sollten Sie Chrome als Browser benutzen, können Sie hier Näheres von Google zum Löschen, Aktivieren und Verwalten von Cookies erfahren.)
(2) Sie können Ihre Einstellungen für Werbung bei Google anpassen.
(3) Sie können das von Google unter dem folgenden Link von Google bereitgestellte Deaktivierungs-Plug-in in Ihrem Browsern installieren (diese Variante funktioniert nicht auf mobilen Geräten): Browser-Plugin.

Als Alternative zum Browser-Plugin oder für Browser in Mobilgeräten können Sie diesen Link klicken, um in Zukunft auf unserer Seite nicht mehr von Google Analytics nachverfolgt zu werden (diese Entscheidung gilt nur für Ihren derzeitigen Browser und diese Website). Dafür wird ein Cookie auf Ihrem Gerät gespeichert, d.h. dass Sie diesen Link erneut klicken müssen, wenn Sie Ihre Cookies löschen. Falls Cookies deaktiviert wurden, kann dies bedeuten, dass nicht alle Angebote auf dieser Website für Sie verfügbar sind.

Weitere Informationen zu Google Analytics finden Sie in den Datenschutzhinweisen von Google.

III. Links zu anderen Websites und Online-Angeboten

a. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitungen

Auf unserer Website werden gegebenenfalls die Websites und Online-Angebote anderer, nicht mit uns verbundener Anbieter verlinkt. Wenn Sie diese Links betätigen, haben wir naturgemäß keinen Einfluss mehr darauf, welche Daten durch die jeweiligen Anbieter erhoben und welche Daten von ihnen erfasst werden. Da die Datenerhebung und -verarbeitung durch Dritte unserer Kontrolle entzogen ist, können wir hierfür keine Verantwortung übernehmen.

Genaue Informationen zur Datenerhebung und Verwendung finden Sie in der Datenschutzerklärung des jeweiligen Anbieters.

Wir präsentieren uns als Unternehmen zudem innerhalb sozialer Netzwerke und anderen Online-Plattformen, um mit aktuellen und zukünftigen Vertragspartnern/Auftraggeber*innen und Interessent*innen sowie potentiellen Bewerber*innen zu kommunizieren und diese über unsere Leistungen informieren zu können.

b. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitungen

Die dabei erfolgende Verarbeitung von personenbezogenen Daten erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effektiven Information und Kommunikation gem. Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f) DSGVO. Falls die betroffenen Personen von den jeweiligen Anbietern der Plattformen um eine Einwilligung in die vorbeschriebene Datenverarbeitung gebeten werden, ist die Rechtsgrundlage der Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a), Art. 7 DSGVO.

c. Dauer der Speicherung der Daten

Eine detaillierte Darstellung der jeweiligen Verarbeitungen und der Widerspruchsmöglichkeiten erhalten Sie unter den verlinkten Angaben der Anbieter:

Facebook (Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland): Vereinbarung über gemeinsame Verarbeitung personenbezogener Daten, Datenschutzerklärung.

LinkedIn (LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Place, Dublin 2, Irland): Datenschutzerklärung.

Twitter (Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA): Datenschutzerklärung.

Xing (XING AG, Dammtorstraße 29-32, 20354 Hamburg, Deutschland): Datenschutzerklärung.

D. Ergänzende Datenschutzhinweise in Bezug auf Verarbeitungen von Daten unserer (potentiellen) Vertragspartner gemäß Art. 13 DSGVO

Neben den allgemeinen Datenschutzhinweisen unter A. gilt in Bezug auf Verarbeitungen von Daten unserer (potentieller) Vertragspartner Folgendes.

I. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitungen

Wir erheben von unseren Vertragspartnern im Rahmen der Zusammenarbeit und Kommunikation mit ihnen zum Zwecke der Erbringung unserer vertraglichen oder vorvertraglichen Leistungen und Pflichten regelmäßig Daten, teils personenbezogene. Dazu gehören – wie unter den allgemeinen Datenschutzhinweisen unter A. ausgeführt – Stammdaten (z.B. Namen), Kontaktdaten (z.B. E-Mail-Adresse und Telefonnummern) sowie Vertragsdaten (z.B. Vertragsinhalte, vertragliche Kommunikation, Namen von Ansprechpartner*innen) und gegebenenfalls Zahlungsdaten (z.B. Bankverbindungen, Zahlungshistorie).

Wenn Sie unser Vertragspartner sind, erhalten Sie Zugriff auf unsere Serviceplattform. Für die Nutzung der Serviceplattform ist insbesondere die Angabe Ihres Namens, einer E-Mail-Adresse und eines Passworts erforderlich. Im Rahmen der Nutzung der Plattform erheben wir Login-Daten zum Zwecke der Sicherheitsprüfung sowie technische Nutzungsdaten zum Zwecke der Darstellung der Inhalte.

II. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitungen

Die hierbei verarbeiteten Daten, die Art, der Umfang, der Zweck und die Erforderlichkeit der Verarbeitung bestimmen sich nach dem zugrundeliegenden Vertragsverhältnis. Die Datenverarbeitung dient der Vertragserfüllung bzw. davor der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitungen ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b) DSGVO.

III. Dauer der Speicherung der Daten

Wir speichern personenbezogene Daten bis zur vollständigen Erreichung der benannten Zwecke (siehe allgemeine Datenschutzhinweise unter A./ Ziffer III.). Bei vollständiger Zweckerreichung (d.h. spätestens nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen) löschen wir die Daten.

E. Datenschutzhinweise in Bezug auf unsere Bewerbungsverfahren gemäß Art. 13 DSGVO

Unsere Datenschutzhinweise zu Datenverarbeitungen, wenn Sie sich bei uns für einen Job bewerben, finden Sie hier.